Rückblick auf das Königsschießen 2019

Trotz Terminänderung war die Teilnahme an unserem Königsschießen am 29.06.2019 hoch.

Pünktlich um 13:00 Uhr startete unsere Jugend. Da der bisherige Schützenkönig Niklas Samland nicht anwesend war musste ein neuer Schütze für den ersten Schuss ausgewürfelt werden. Somit feuerte Gerron Dietermann den ersten Schuss auf den Vogel ab. Nach 233 Schuss, viel Geduld und Spaß segelte dann ganz überraschend der Vogel bei Adrian Hlawatsch.

Bei den Erwachsenen ging das Schießen mit einer viertel Stunde Verspätung los. Amtierender König Frank Heidrich schoss dann um 15:15 die erste Kugel auf die Krone. Nach 65 Schuss konnte nun Bernd Hild zum Ritter der Krone gekrönt werden. Nach weiteren 88 Schuss stand dann auch der Ritter des Zepters Harald Georg fest. Sohn Markus Georg hatte beim 111 Schuss auf den Apfel das Schussglück und wurde Ritter des Apfels. Nun wurde auf den eigentlichen Adler geschossen. Mit viel bange wer es wird erwischte es mit dem 246. Schuss Hans Dieter Wendel.

Natürlich wurde auch nebenbei auf unseren Mitgliederpokal geschossen. Mit Haaresbreite hatte Bernd Hild die Höchste Ringzahl und gewann den Pokal und das Preisgeld in höhe von 50,-€

In Gemütlicher Runde, Beisammensein und leckerem Essen haben wir den erfolgreichen Abend ausklingen lassen.

 

Rückblick auf das Zelten der Schützenjugend 2018

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr wieder das Zelten unserer Schützenjugend vom 03.08 – 05.08.2018 statt. Am Freitag Abend fand der Obligatorische Zeltaufbau der Jugendlichen statt. Da wir den Freitag Abend meist etwas besonders gestalten ging es dieses Jahr für ganze zwei Stunden nach Mademühlen zum Kegeln. Mit jedem Wurf wurde auch bei unseren Jungschützen der Wettkampfreiz erweckt und jeder umgefallene Kegel musste gezählt werden. Bei Lagerfeuer, Gegrillten Würstchen und einer Späten Nachtwanderung haben wir unseren ersten Tag gemütlich ausklingen lassen. Mit mächtig Hunger begann dann unser zweiter Tag mit einem reichhaltigen Frühstück sowie Einteilung der Gruppen für den heutigen Tag. Zusammen haben wir das Bachbett aufgeräumt und die alte verfaulte Treppe zum Bogenstand erneut. Da dies ja nicht ein ein paar Minuten erledigt ist waren wir nach ein paar Stunden sehr erschöpft und freuten uns auf das Abendessen wo wir uns mit selbstgemachten Hamburgern und einer Portion Eis sehr müde gegessen hatten und wir uns sehr früh in unsere Zelte verkrochen hatten. Der Sonntag morgen danach begann sehr schleppend bis auch die letzten aus dem Schlafsack gezerrt wurden. Nach dem Frühstück mit selbstgemachten Eiern und Speck musste auch das Schützenhaus wieder auf vorderman gebracht werden und das Lagerfeuer erlischte.

Unsere 11 Jugendliche und die Betreuer hatten wie immer viel Spaß bei der Aktion und freuen sich aufs Nächte Jahr.

 

Wieder viele Kinder der Fereinsause zu Gast im Schützenhaus

Bereits zum 5. Mal Veranstaltete der Förderverein Münchhausen für die Dorfkinder die bekannte Fereinsause. Am Donnerstag, den 02.08.2018 machten sich 14 Kinder mit dem Planwagen auf den Weg ins Schützenhaus. Zusammen mit den Kindern haben wir verschiedene Grundübungen mit dem Luftgewehr und auch mit der Luftpistole auf Spielerische Art und weiße durchgeführt. Zum Schluss konnte jeder mit gestilltem Durst und einem Gutem Ergebnis das Schützenhaus verlassen.

 

Rückblick auf das Königsschießen vom 10.05.2018

Wie jedes Jahr fand am Himmelfahrtstag unser Königsschießen statt.

Pünktlich um 13:00 Uhr startete unsere Jugend. Da die bisherige Schützenkönigin nicht anwesend war musste ein neuer Schütze für den ersten Schuss ausgewürfelt werden. Somit feuerte Leon Granz den ersten Schuss auf den Vogel ab. Nach 271 Schuss, viel Geduld und Spaß  fiel dann ganz überraschend der Vogel bei unserem Jüngsten Mitglied Niklas Samland.

Bei den Erwachsenen ging das Schießen mit einer viertel Stunde Verspätung los. Amtierender König Uwe Baak schoss dann um 15:15 die erste Kugel auf die Krone. Nach 117 Schuss konnte nun Harald Georg zum Ritter der Krone gekrönt werden. Nach weiteren 122 Schuss stand dann auch die Ritterin des Zepters Nicole Baak fest. Ulrich Meuser hatte beim 133 Schuss auf den Apfel das Schussglück und wurde Ritter des Apfels. Nun wurde auf den eigentlichen Adler geschossen. Mit den Worten „Das dauert noch“ erwischte es mit dem 225. Schuss unseren Vorsitzenden Frank Heidrich, welcher endlich nach 30 Jahren das richtige Schussglück hatte.

Natürlich wurde auch nebenbei auf unseren Mitgliederpokal geschossen. Mit Haaresbreite hatte Wolfgang Dittmer die Höchste Ringzahl und gewann den Pokal. Das Preisgeld in Höhe von 50,-€ spendete er der Schützenjugend. Dafür Herzlichen Dank!

In Gemütlicher Runde, Beisammensein und leckerem Essen haben wir den erfolgreichen Abend ausklingen lassen.

Hinten v.l. Benedikt Hlawatsch, Jannik Krömmelbein, Adrian Hlawatsch, Leon Granz und Jugendleiter Jonas Schönberger Unten v.l. Lucas Granz und neuer Jugendschützenkönig Niklas Samland

Hinten v.l.: Neuer Schützenkönig Frank Heidrich mit seiner neuen Königin, Tobias Schmehl sowie Nicole und Uwe Baak. Vorne: Neuer Jugendschützenkönig Niklas Samland

Einladung zum Königsschießen 2018

Wie jedes Jahr findet am Himmelfahrtstag (10.05.2018) unser Königsschießen im Schützenhaus Münchhausen statt.

Um 13:00 wird die amtierende Jugendschützenkönigin mit dem ersten Schuss auf den Jugendadler das Königsschießen der Jugend eröffnen.

 

 

Um 15:00 Uhr, wird dann König Uwe Baak das schießen mit dem Kleinkaliber bei den Erwachsenen eröffnen.

Nebenbei wird natürlich wieder der Ortspokal ausgeschossen.

 

Wir freuen uns auf eine hohe Teilnahme bei den Jugendlichen sowie bei den Erwachsenen.

Münchhausen bei der Hessischen Landesmeisterschaft in der Disziplin Luftpistole vorne dabei

Am 24.06.2017 ging es für zwei Münchhäuser zur Landesmeisterschaft Luftpistole in das Landes-Leistungs-Zentrum nach Frankfurt am Main.

In der Schülerklasse (weibl.) trat Hannah Mederer an. Sie schoss mit 4 Weiteren Schützen um den Sieg. Am Ende war das Glück auf Ihrer Seite und sie belegte mit 170 Ringen den ersten Platz auf Hessischer Ebene und hat sich damit zur Deutschen Meisterschaft in München qualifiziert.

 

In der Juniorenklasse B (mänl.) trat Jonas Schönberger zur Meisterschaft an. Das Schussglück war auf seiner ersten Landesmeisterschaft nicht bei Ihm und er belegte mit 322 Ringen den 24. Platz.

Rückblick auf das 60. Königsschießen vom 25.05.2017

 

Traditionell fand am Himmelfahrtstag unser Königsschießen statt. Um 13:30 eröffnete die amtierende Jugendschützenkönigin Isabel Tropp mit dem ersten Schuss das Schießen auf den Jugendadler. Mit viel Spaß und Spannung wer es dieses Jahr eventuell wird, zielten sechs Jugendliche auf den Adler und er fiel nach etwas Schussglück zum 219ten Schuss bei der alten und neuen Königin Isabel Tropp.

 

Bei den Erwachsenen war die Teilnahme im Vergleich zum vergangen Jahr höher. Der amtierende König Michael Schmid eröffnete das Schießen gegen 15 Uhr. Nach 76 Schuss stand der erste Ritter der Krone Hans Eyer fest. Nach weiteren 115 Schuss fiel das Zepter und zweiter Ritter wurde „noch“ Schützenkönig Michael Schmid. Erst nach 147 Schuss wurde Bernd Hild dritter Ritter des Apfels.

 

Das Königsschießen zog sich in die Länge. Um ca. 19:30 schoss Uwe Baak auf den Vogel und traf. Der Vogel wackelte, blieb aber stehen. Der nächste Schütze machte sich zum schuss fertig. Auf einmal „Wo ist der Vogel?“ Der Vogel war mit dem 302. Schuss bei Uwe Baak gefallen.

Somit ist neuer Schützenkönig 2017: Uwe Baak

 

Ortspokal:

Wie jedes Jahr findet parallel zum Königsschießen das Ortspoklasschießen statt.

 

Dritter wurde Frank Heidrich, gefolgt von Gerhard Körber. Sieger wurde wie im vergangen Jahr wieder Michael Schmid. Er erhielt den  Pokal mit einem Preisgeld von 50€. Dieses spendete er der Schützenjugend Münchhausen.

 

In fröhlicher Runde haben wir den Himmelfahrtstag im Schützenhaus ausklingen lassen und es war auch in diesem Jahr wieder eine gelungene Veranstaltung und wir hoffen, dass auch im Nächsten Jahr die Teilnahme weiter steigt.

 

1 2 3