Rückblick auf das Königsschießen 2016

Wie jedes Jahr wurde am Himmelfahrtstag

der Schützenkönig und der Vereinspokal ausgeschossen.

Vereinspokal:

Bei mäßiger Beteiligung belegte Kerstin Wüstenhöfer mit zwei Durchgängen den 4. und 3. Platz. Zweiter wurde Tobias Schmehl und Harald Georg konnte sich den ersten Platz sichern. Er hat einen großen Pokal mit 50€ Inhalt erhalten.

 

Königsschießen Jugend:

Nach alter Tradition begann die Jugend um 13 Uhr mit dem Luftgewehr das Königsschießen.

11 Jugendliche schossen um den Adler. Tobias Hild als amtierender Jugendschützenkönig von 2015 eröffnete das Schießen mit dem ersten Schuss. Mit viel Spaß am Schießen und am Ende mit großer Aufregung, wer es den nun wird, hatten wir nach dem 284. Schuss eine neue Schützenkönigin. Isabel Tropp holte den Adler vom Balken. Nach über 2 Stunden waren alle Teilnehmer erleichtert dass es vorbei war und das Zittern hatte ein Ende.

 

Königsschießen:

Mit etwas Verspätung ging es dann gegen 15:30 Uhr endlich los. Paul Löffler, der Amtierende Schützenkönig von vorigen Jahr, eröffnete das Königssießen 2016 mit dem ersten Schuss auf den Vogel. Nach dem 24 Schuss fiel bei Harald Georg die Krone. Nach weiteren 134 Schuss wurde Hans-Dieter Wendel König des Apfels. König des Zepters wurde Tobias Schmehl. Nach über 200 Schuss fiel auch der zweite Adler vom Balken. Michael Schmidt setzte den entscheidenden Schuss und er wurde zum 5.Mal Schützenkönig. Das gab es in der langen Vereinsgeschichte vom Schützenverein Münchhausen noch nie. Am Abend wurde Jaqueline Keßler noch zur Schützenkönigin für das Jahr 2016 ernannt.

 

Bilder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.