Rückblick auf das Königsschießen vom 10.05.2018

Wie jedes Jahr fand am Himmelfahrtstag unser Königsschießen statt.

Pünktlich um 13:00 Uhr startete unsere Jugend. Da die bisherige Schützenkönigin nicht anwesend war musste ein neuer Schütze für den ersten Schuss ausgewürfelt werden. Somit feuerte Leon Granz den ersten Schuss auf den Vogel ab. Nach 271 Schuss, viel Geduld und Spaß  fiel dann ganz überraschend der Vogel bei unserem Jüngsten Mitglied Niklas Samland.

Bei den Erwachsenen ging das Schießen mit einer viertel Stunde Verspätung los. Amtierender König Uwe Baak schoss dann um 15:15 die erste Kugel auf die Krone. Nach 117 Schuss konnte nun Harald Georg zum Ritter der Krone gekrönt werden. Nach weiteren 122 Schuss stand dann auch die Ritterin des Zepters Nicole Baak fest. Ulrich Meuser hatte beim 133 Schuss auf den Apfel das Schussglück und wurde Ritter des Apfels. Nun wurde auf den eigentlichen Adler geschossen. Mit den Worten „Das dauert noch“ erwischte es mit dem 225. Schuss unseren Vorsitzenden Frank Heidrich, welcher endlich nach 30 Jahren das richtige Schussglück hatte.

Natürlich wurde auch nebenbei auf unseren Mitgliederpokal geschossen. Mit Haaresbreite hatte Wolfgang Dittmer die Höchste Ringzahl und gewann den Pokal. Das Preisgeld in Höhe von 50,-€ spendete er der Schützenjugend. Dafür Herzlichen Dank!

In Gemütlicher Runde, Beisammensein und leckerem Essen haben wir den erfolgreichen Abend ausklingen lassen.

Hinten v.l. Benedikt Hlawatsch, Jannik Krömmelbein, Adrian Hlawatsch, Leon Granz und Jugendleiter Jonas Schönberger Unten v.l. Lucas Granz und neuer Jugendschützenkönig Niklas Samland

Hinten v.l.: Neuer Schützenkönig Frank Heidrich mit seiner neuen Königin, Tobias Schmehl sowie Nicole und Uwe Baak. Vorne: Neuer Jugendschützenkönig Niklas Samland

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.