Rückblick auf das Zelten der Schützenjugend 2018

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr wieder das Zelten unserer Schützenjugend vom 03.08 – 05.08.2018 statt. Am Freitag Abend fand der Obligatorische Zeltaufbau der Jugendlichen statt. Da wir den Freitag Abend meist etwas besonders gestalten ging es dieses Jahr für ganze zwei Stunden nach Mademühlen zum Kegeln. Mit jedem Wurf wurde auch bei unseren Jungschützen der Wettkampfreiz erweckt und jeder umgefallene Kegel musste gezählt werden. Bei Lagerfeuer, Gegrillten Würstchen und einer Späten Nachtwanderung haben wir unseren ersten Tag gemütlich ausklingen lassen. Mit mächtig Hunger begann dann unser zweiter Tag mit einem reichhaltigen Frühstück sowie Einteilung der Gruppen für den heutigen Tag. Zusammen haben wir das Bachbett aufgeräumt und die alte verfaulte Treppe zum Bogenstand erneut. Da dies ja nicht ein ein paar Minuten erledigt ist waren wir nach ein paar Stunden sehr erschöpft und freuten uns auf das Abendessen wo wir uns mit selbstgemachten Hamburgern und einer Portion Eis sehr müde gegessen hatten und wir uns sehr früh in unsere Zelte verkrochen hatten. Der Sonntag morgen danach begann sehr schleppend bis auch die letzten aus dem Schlafsack gezerrt wurden. Nach dem Frühstück mit selbstgemachten Eiern und Speck musste auch das Schützenhaus wieder auf vorderman gebracht werden und das Lagerfeuer erlischte.

Unsere 11 Jugendliche und die Betreuer hatten wie immer viel Spaß bei der Aktion und freuen sich aufs Nächte Jahr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.